Barrierefreie Immobilien liegen fürs Alter im Trend

site-69085_640

Durch den demografischen Wandel bedingt ist auch der Wohnungsmarkt im Wandel. Für ältere Menschen ist in zahlreichen Fällen eine Umrüstung von Wohngelegenheiten erforderlich. Der Trend geht dabei in jedem Fall zum barrierefreien Wohnen. 

Käuferbefragungen unter Senioren brachten nun die Präferenzen der älteren Generation ans Licht. Dabei zählt neben integrativen Wohn- und Betreuungsformen auch eine seniorengerechte Modernisierung von Eigenheimen zum neuen Leitbild in der Gesellschaft. Diese Umbaumaßnahmen wollen viele Menschen rechtzeitig vornehmen.

Wohnen im Alter soll frei von Barrieren sein

Den selbstbestimmten Lebensabend wollen viele Senioren in barrierefreien Wohnungen realisieren. Dabei ist das gewohnte Umfeld für viele Menschen in wichtiger Aspekt. Unabhängigkeit und Sicherheit, dazu eine risikofreie Altersvorsorge – all dies wird mit der eigenen Immobilie in Verbindung gebracht.

Wenn sich im Alter allerdings Gewohnheiten und Bedürfnisse durch (körperliche) Einschränkungen ändern sollte sich das eigene Wohnumfeld an die neuen Bedingungen anpassen – viele Menschen wollen auch dann ihre Wurzeln nicht verlieren und im gewachsenen Netzwerk weiterleben.

Spätestens mit Beginn der Rente wird daher die altersgerechte Modernisierung der eigenen vier Wände zum aktuellen Thema. Wirtschaftlich ist dies durchaus interessant. Heute wird dabei neben Umbau und Modernisierung oftmals auch in den Wohnkomfort investiert.

72 Prozent der Käufer von Immobilien gaben bei einer Umfange jüngst an, in Maßnahmen investieren zu wollen, die den Wohnkomfort steigern würden. Bis zu 30.000 Euro wollte zwei Drittel investieren, die restlichen Käufer gar noch mehr.

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe ein Feedback!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.